Aktuell

Pfarreisekretariate Greppen und Vitznau geschlossen

Die Sekretariate in Greppen und Vitznau bleiben an folgenden Tagen geschlossen:

Donnerstag, 28. Februar, "Schmutziger Donnerstag", 14.00 - 16.00, Vitznau
Montag, 4. März, "Güdelmontag", 14.00 - 16.00, Greppen

Bei einem Todesfall erfahren Sie über die Nummer 041 392 00 92 (Sekretariat Weggis) an wen Sie sich wenden können. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Vertiefung und Weiterbildung Meditation in Bewegung
Shibashi-Qi Gong - Tai Ji mit Jochen Fölsing aus Korfu

Der Einführungskurs am 2. Februar 2019 ist Voraussetzung für den Besuch des Kurstages.

Mittwoch, 20. März 2019, 08.30 - ca. 15.00 Uhr
Begegnungsraum Pfarreizentrum Weggis

Anmeldung und Bezahlung des finanziellen Beitrages von CHF 80.00 bis 13. März bei

Karin Marti, T: 077 451 66 35, E: karin.marti(at)seepfarreien.ch

 

Seniorennachmittag im Pfarreizentrum Weggis
Mittwoch, 27. März 2019, 14.00 - ca. 16.30 Uhr

Thema
Sicherheit und Unsicherheit - eine Art "Lebensgefährtinnen"
Chancen und Herausforderungen beim Älterwerden

Referent
Charlie Wenk-Schlegel, St. Gallen
Langjähriger Theologe/Gemeindeleiter in Halden, St. Gallen
Vater und Grossvater; reichliche Erfahrung in ökumenischer Gemeindearbeit, Entwicklungsarbeit in Kolumbien, Lebensberatung

Im Anschluss gibt es für alle Kaffee und Kuchen.

Herzlich willkommen, wir freuen uns!

Susann Barmet und Team

 

Der Sonne entgegen
Seniorenferienwoche von Montag, 24. Juni bis Samstag, 29. Juni

Der Bregenzerwald mit seinen verspielten Dörfern, Bächen, Wäldern, Hügeln und schöner Bergsicht lädt uns zu vielfältiger Erholung und zu gefälligen Ausflügen ein. Die österreichische Landschaft und Kultur im grossen und kleinen Walsertal hat einige sehens- und erlebenswerte Spezialitäten bereit. Stadtbesuche werden die Ferien umrahmen.

Die Flyer mit beiliegendem Anmeldetalon (Anmeldeschluss: Donnerstag, 4. April) liegen in den Kirchen und Kapellen auf und sind hier abrufbar.

 

Chile-Kafi in Greppen
Das "achte Sakrament"

Im Bistum Reykjavik (das einzige Bistum in Island), das sieben Gemeinden und rund 13'000 Katholikinnen und Katholiken zählt, leben die Menschen weit verstreuter als bei uns. Für sie ist es wichtig, sich nach dem Gottesdienst zu treffen und auszutauschen. Das Kirchenkaffee nennen sie deshalb auch das "achte Sakrament".

Seit Beginn dieses Jahres gibt es das Chile-Kafi auch in Greppen. Die Initiative wurde von 7 Grepperinnen und Grepper aufgrund der Situation angeregt, dass zurzeit im Dorf kein Restaurant mehr in Betrieb ist. Die Unkosten des Chile-Kafi werden jeweils durch einen freiwilligen Beitrag - dem Kafikässeli - gedeckt, und es wird zunächst mal so lange geführt, bis Greppen wieder eine Gaststätte hat.

Herzliche Einladung zum geselligen Chile-Kafi; jeweils nach dem Sonntagsgottesdienst im Gemeinschaftsraum!

Flavio Moresino